Laserbehandlung

Laserlicht und seine Funktion

Im Gegensatz zum Sonnenlicht oder künstlichem Licht aus Glühlampen besteht das Laserlicht nicht aus einem Gemisch vieler Wellenlängen, sondern nur aus einer einzigen Wellenlänge. Diese Eigenschaft ermöglicht es, mit einem Laserstrahl genau definierte Strukturen im menschlichen Körper gezielt zu treffen und schonend zu behandeln.

Neueste Lasertechnologien bieten im medizinischen Bereich weitgehende Möglichkeiten, die vor kurzem noch völlig undenkbar waren. Inzwischen sind spezielle Laser verfügbar, die mit hervorragenden Ergebnissen auch in der ästhetischen Chirurgie eingesetzt werden, vor allem bei:

  • Haarentfernung / Epilation
  • Faltenbehandlung
  • Narbenentfernung
  • Pigmentfleckenentfernung
  • Besenreiserentfernung

Lasertypen & Indikationen

Am LaserTherapieZentrum stehen ihnen die modernsten Lasertechnologien zur Verfügung. Folgende Laser kommen u.a. zum Einsatz:

Füllmaterialien

Mit eigenem Fettgewebe lassen sich Falten, schmale Lippen, Narben und Augenringe sehr gut behandeln. Das körpereigene Füllmaterial wird dem Patienten an unauffälliger Stelle wie am Bauchnabel in lokaler Betäubung entnommen, steril aufbereitet und anschließend am gewünschten Ort wieder replantiert.

Diese Replantation kann prinzipiell überall im Unterhautgewebe erfolgen. Im Gegensatz zu Fremdmaterialen wie Hyaluronsäure ist Eigenfett leicht verfügbar und erfüllt oft langlebig seinen Zweck als Füllmaterial. Wiederholte Anwendungen können, bei erfolgreicher Transplantation, entfallen. Die Erfolgaussichten, dass transplantierte Fettzellen dauerhaft einwachsen sind sehr hoch.

Unerwünschte Nebenwirkungen kommen bei Eigenfett-Transplantationen nicht vor. So gibt es gegen eigenes Fettgewebe naturgemäß keine allergische Reaktion des Körpers.

Hyaluron-Präparate sind Gele aus nicht tierischer Hyaluronsäure, die in die Haut injiziert werden. Wie Polymilchsäure-Hydrogel eignet sich auch das Hyaluron-Gel dazu, Gesichtsfalten zu glätten und Lippen zu vergrößern.

Eine Möglichkeit, Gesichtsfalten zu glätten, Lippen zu vergrößern oder Hohlwangen aufzupolstern, bietet ein Hydrogel aus Polymilchsäure, das in die Haut injiziert wird. Das Gel mit dem Markennamen Sculptura ist ein Implantat mit hoher Verträglichkeit, ist biologisch abbaubar und resorbierbar sowie immunologisch inaktiv. Letzteres bedeutet, dass eine Allergietestung vor Injektion nicht erforderlich ist.

Es besteht auch kein Ansteckungsrisiko, da keine Substanzen tierischen oder bakteriellen Ursprungs in Sculptura vorhanden sind.